"Chatscha" ist der erste Schweizer Kinodokumentarfilm, der mit drei verschiedenen Protagonisten auf die Jagd geht und den Zuschauern tiefe Einblicke in eines der emotionalsten Handwerke der Menschheitsgeschichte ermöglicht. Schauplatz ist die bildgewaltige Gebirgsnatur der Alpen mit ihren faszinierenden Landschaften und Wildtieren. Während einer Jagdsaison begleitetder Film einen Jäger, eine Wildhüterin und einen ehemaligen Wilderer, der mit derVideokamera Wildtieren auflauert. Der Film stellt dem Publikum drei völlig unterschiedliche Charaktere mit zum Teil gegensätzlichen Tätigkeiten vor. Drei Protagonisten, die eine sehr ursprüngliche Motivation teilen: das Jagdfieber, den Jagdinstinkt.